Wer kennt sich mit Sorten aus?

Wie Du Sorten bestimmst und erhältst

Besondere Sorten finden – und Sortenvielfalt erhalten

Nicht jede in den > Sorten-Empfehlungslisten genannten Sorte ist in den Baumschulen und Fachgeschäften verfügbar. In der Regel sind dort nur die gängigen Sorten sofort erhältlich. Für  die raren und besonderen Sorten, wie z. B. für manche Lokal- und Regionalsorten, brauchst Du Vorlaufzeit und Vorbereitung. Der erste Schritt ist, Mutterbäume zu finden, die gesundes Veredelungsmaterial spenden.

Wenn Du bereits weißt, welche besondere Sorten Du möchtest, Du aber kein Zugang zu einem Mutterbaum hast, frage bei erfahrenen Sorten-Erhaltern nach:

> Erhalternetzwerk Obstsortenvielfalt des Pomologen-Vereins e. V.
> Melderegister und Infos zu Sortenstandorten in Rheinland-Pfalz

Lebendige Sortenvielfalt – selbst gemacht

Aus dem Veredelungsmaterial gilt es nun, Deine Bäume zu entwickeln. Du hast mehrere Möglichkeiten:

Der Text erscheint demnächst.

Dieser Text erscheint demnächst.

Dieser Text erscheint demnächst.

Sorten bestimmen lassen

Wenn Du herausfinden möchtest, wie die Obstsorten heißen, welche Du im Auge oder auf Deinem Grundstück hast, hilft Dir die offene Obstsorten-Datenbank des Pomologen-Vereins e. V.

> www.obstgarten.biz

Du kannst auch Sorten-Experten zur Bestimmung Deiner Sorten anfragen. Sie sind oft auf Sortenschauen persönlich anzutreffen. Wann und wo Sortenschauen stattfinden und wer Dir hilft, Deine Sorten zu bstimmen, weiß sicherlich eine unserer Ansprechpersonen für „Sortenempfehlung und -bestimmung“. Wende Dich gerne an sie.

Sorten entdecken

Jährlich finden an wechselnden Orten Sortenschauen statt. Dort findest Du  umfrangreiche Präsentationen von Streuobstarten und -sorten aus der Region.